zurück

Rutschgefahr!


09. April 2021

„Da oben startet das Vergnügen“, sagen die Handwerker und schauen nach oben. Oben, das meint den hohen Turm, der im Rohbau die anderen Gebäudeteile des Aqua Funs überragt und in dem ein kleines Loch verrät, dass sich hier in ein paar Monate Wagemutige in die Tiefe stürzen werden.

Einige Meter tiefer zeigt sich schon jetzt, wo diese Schussfahrt endet. Denn das Ende der blauen Rutsche ist bereits installiert, im Gebäude findet sich schon das Becken, aus dem die steigen, die zuvor die rasante Fahrt durch den blauen Tunnel genossen haben. Die fehlenden Rutschenteile liegen auch schon parat und werden in den kommenden Tagen eingebaut, während ein paar Meter weiter die Fensterscheiben eingebaut werden.

Durch sie fällt das Sonnenlicht auf das große Schwimmbecken, das jetzt in seinem ganzen Ausmaß erkennbar ist. Die Gestaltung der Außenanlagen wird nun ebenfalls beginnen. Dazu soll zunächst die Installation der Leitungen vom alten Freibad bis in den neuen Aqua Fun-Keller geführt werden (denn die Technik dieser Becken musste natürlich auch „umziehen“ und erneuert werden), um dann darüber einen fließenden Übergang mit Fußweg und barrierefreier Rampe zwischen Hallenbad und Freibad zu errichten.