zurück

Der Grundstein ist gelegt


16. Juli 2020

Im Zeitraffer ist es am besten zu sehen: Seit Februar haben die Arbeiter ganze Arbeit geleistet. Immer tiefer gruben sich die Bagger in das Erdreich und schufen die Grundlage für das neue Aqua-Fun-Schwimmbad.

„Wir bauen hier nun ein Bad, dass die Menschen hier in Kirchlengern viele, viele Jahre nutzen können“, sagt Rüdiger Meier und schaut bei der symbolischen Grundsteinlegung auf der Baustelle des neuen Aqua-Fun-Gebäudes in die Runde. Ein besonderer Moment nicht nur für ihn, sondern auch für Peggy Freudenreich und Projektleiter Stefan Junkermann, die die Arbeiten von Seiten der Gemeinde seit Beginn eng begleiten, sowie Bauleiter Sven Stratmann und die Mitglieder des Hauptausschusses, die den Bau erst ermöglicht haben. Bevor der Bürgermeister gemeinsam mit Rolf Böker, Geschäftsführer des zuständigen Architekturbüros Geising + Böker aus Hamburg, den nötigen Zement in den Grundstein schaufeln kann, steht eine wichtige Tradition an: Damit sich auch die Kirchlengeraner der Zukunft an die Anfänge des Aqua Funs und den Bau des neuen Bades erinnern können, landen die aktuellen Ausgaben der Lokalzeitungen, eine Ausgabe des Gemeindemagazins „Elsestifte“, Infos zum alten Bad und ein Seepferdchen in einer Zeitkapsel. „Die wird bald im Eingangsbereich des Bades hinter einem Stein mit dem Baujahr ihren Platz finden. Damit sie bei einem Neubau in der Zukunft auch gefunden werden kann“, so Meier. Die Zeitkapsel des alten Bades sei bisher leider noch nicht aufgetaucht.

In das neue Schwimmbad investiert die Gemeinde insgesamt 12,9 Millionen Euro samt Fördermitteln von Land und Bund. An der Form der Baugrube, kann man schon jetzt erkennen, wo bald das 250 Quadratmeter große Sportbecken, das Warmwasserbecken mit Hubboden und der Kinderspielbereich entstehen werden. Und auch, wenn das alte Bad nicht mehr öffnen wird, liegt zum Glück für alle Schwimmer das Bauziel nicht mehr in weiter Ferne: Im kommenden Jahr sollen die erste Gäste wieder ins kühle Nass springen können.

Wichtige Informationen und aktuelle Entwicklungen finden Sie weiterhin unter www.aquafun-kirchlengern.de.