zurück

Das Grundwasser wird abgesenkt


26. März 2020

Die großen Berge aus Erde auf der Aqua-Fun-Baustelle sind fast weg. Seit Tagen wird der Mutterboden von Lastwagen abtransportiert. Zu erkennen ist auf der Baustelle nun, wie groß das neue Schwimmbad werden soll und welchen Umriss es ungefähr haben wird. Laut Peggy Freudenreich vom Bauamt der Gemeinde Kirchlengern, werde jetzt das Grundwasser abgesenkt. „Damit wir trockene Verhältnisse im Bereich der Baustelle bekommen“, erklärt sie. Die Absenkung finde mit der Hilfe sogenannter „Bodenlanzen“ statt. „Die Absenkung wird täglich kontrolliert“, sagt Freudenreich. Der Grund für die Absenkung sei die Verbesserung des Baugrundes. Noch ist der nämlich an vielen Stellen feucht bis nass. So dass sich in den Baugruben Wasser sammelt. „Wir hoffen, dass die Verbesserung ab dem 6. April erfolgen kann“, so Peggy Freudenreich.

Natürlich sei auch auf der Baustelle am Aqua Fun das Corona-Virus das Top-Thema. „Derzeit sind nur noch wenige Personen vor Ort – man kann sich also gut ‚aus dem Weg gehen‘“, sagt die Bau-Fachfrau. Ansonsten werde das Thema von der Gemeinde und der Sicherheitskoordinatorin wie überall anders auch behandelt:

  1. Händewaschen gründlich – mit Seife
  2. Niesen oder Husten in Armbeuge oder Taschentuch
  3. Hände weg vom Gesicht
  4. Abstand zu anderen Menschen halten – wenn möglich 1,5 Meter – auch während der Pausen

Dass das auf jeden Fall funktioniert sieht man während der Arbeiten auf der Baustelle: Immer dann, wenn Arbeiter sich über den Weg laufen, wird respektvoll Abstand gehalten.